startseite

Die Wasserversorgung der Ortsteile Garmisch, Partenkirchen, Burgrain und Kaltenbrunn, sowie der Gemeinde Farchant, wird aus den Wassergewinnungsanlagen im Grainauer Unterwald sichergestellt. Für die Wasserversorgung des Ortsteiles Griesen besteht ein eigenes kleines Grundwasserpumpwerk.

Dabei wird reinstes Trinkwasser aus einer Tiefe von bis zu 120 m aus den erschlossenen Grundwasserleitern entnommen und vollkommen zusatzfrei und ungechlort verteilt.

Das Trinkwasser, unser wichtigstes und am besten kontrolliertes Lebensmittel, muss strengen Vorschriften, insbesonders denen der deutschen Trinkwasserverordnung entsprechen. Die Anzahl der Kontrollen des Trinkwassers und die Grenzwerte der verschiedenen Stoffe sind darin so geregelt, dass bei lebenslangem Gebrauch des Wassers keine Schädigung der menschlichen Gesundheit zu befürchten ist. Die Kontrollen ergaben, dass unser Trinkwasser für die Zubereitung von Säuglingsnahrung und für natriumarme Ernährung geeignet ist.

Durch die in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen mikrobiologischen Untersuchungen wird eine einwandfreie Qualität des Trinkwassers in Bezug auf Krankheitserreger sichergestellt, darüber hinaus sind Untersuchungen auf vorgegebene Grenzwerte von toxikologischen relevanten Stoffen durchzuführen. Ferner enthält die Trinkwasserverordnung auch Grenzwerte für Stoffe, die für die menschliche Gesundheit nicht oder nur wenig relevant sind, die jedoch die Beschaffenheit des Trinkwassers nachteilig beeinträchtigen können.

Bei der Trinkwasserversorgung der Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen wird auf die Einhaltung der in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen Kontrollen, sowie der Grenzwerte der einzelnen Stoffe des Trinkwassers, größter Wert gelegt.

Damit können wir jederzeit für ein Trinkwasser höchster Qualität und einwandfreier Beschaffenheit garantieren.

 

 

 

 
Bearbeitungsstand: 16.06.2021
Analysen vom: 04.05.2021 04.05.2021
Parameter Dimension Grenz-
werte
nach
TrinkwV
Ga.-Pa., Burgrain,
Kaltenbrunn und
Gem. Farchant
 Griesen
Mikrobiologische Werte
Coliforme Bakterien in 100 ml KBE/100 mL 0 0 0
Euterokokken in 100 ml KBE/100 mL 0 0 0
Escherichia Coli in 100 ml KBE/100 mL 0 0 0
Koloniezahl bei 22 °C KBE/100 mL 100 0 0
Koloniezahl bei 36 °C KBE/100 mL 100 0 0
Chemisch-pysikalische Werte
Aluminium gelöst mg/L 0,2 <0,005 <0,005
Ammonium mg/L 0,5 < 0,01 < 0,01
Antimon mg/L 0,01 < 0,001 < 0,001
Arsen mg/L 0,01 < 0,0009 < 0,0009
Basekapazität bis pH = 8,2 mmol/L - < 0,05 < 0,12
Benzo(a)pyren  µg/L  0,01 < 0,0025 < 0,0025
Benzol µg/L 1 < 0,10 < 0,10
Blei mg/L 0,01 < 0,002 < 0,002
Bor mg/L 1 < 0,02 < 0,02
Bromat mg/L 0,01 - -
Cadmium mg/L 0,01 < 0,0002 < 0,0002
Calcitlöse(-abscheide)vermögen mg/L - -3 -7
Calcium mg/L - 39,5 53,6
Chlorid mg/L 250 < 0,5 8,9
Chrom mg/L 0,05 < 0,0005 < 0,0005
Cyanid mg/L 0,05 < 0,002 < 0,002
Delta - pH - - +0,15 +0,07
Eisen gesamt mg/L 0,2 0,006 0,008
Fluorid unfiltriert mg/L 1,5 0,27 0,17
Freie Kohlensäure mg/L - < 2 6,00
Gesamthärte (in Grad deutscher Härte)
°dH - 7,70 11,2
Gesamthärte (in Millimol pro Liter) mmol/L   1,40 2,0
Härtebereich (gem. Wasch- und Reinigungsmittelgesetz)     weich  mittel
Kalium mg/L - < 0,5 0,6
Karbonathärte °dH - 7,70 10,6
Muldenquotient (DIN50930) S1 - - 0,10 0,16
Zinkgerieselquotient  (DIN50930) S2 - - 7,17 10,98
Kupferquotient (DIN50930) S3 - - 24,69 25,53
Kupfer mg/L 2 < 0,04 < 0,04
spez. Leitfähigkeit bei 25 °C µS/cm 2790 267 404
Magnesium mg/L - 9,3 16,0
Mangan, gesamt mg/L 0,05 < 0,002 < 0,002
Natrium mg/L 200 1,2 5,0
Nickel mg/L 0,02 < 0,002 < 0,002
Nitrat mg/L 50 2,0 3,1
Nitrit mg/L 0,5 < 0,01 < 0,01
pH-Wert - 6,5 - 9,5 8,02 7,83
Quecksilber mg/L 0 < 0,0002 < 0,0002
Sättigungsindex (berechnet) - - +0,17 +0,20
Sauerstoff mg/L - 9,7 9,0
Säurekapazität bis pH = 4,3 mmol/L - 2,75 3,80
Säurekapazität bis pH = 8,2 mmol/L - < 0,05 < 0,05
Selen mg/L 0,01 < 0,001 < 0,001
Summe der Anionen (Äquivalenz) mmol/L 3,01 4,40
Summe der Kationen (Äquivalenz) mmol/L   2,80 4,22
Sulfat mg/L 240 10,7 14,3
Summe der geprüften Pflanzenschutzmittel µgL 0,5 n.n. n.n.
Trübung, quantitativ NTU 1 0,06 0,09
Wassertemperatur °C - 10,0 5,9
Erläuterung: "n.n." = nicht nachweisbar
Alle derzeit angegebenen Grenzwerte für Uran werden deutlich unterschritten.
Nach den Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung ist unser Trinkwasser für die Zubereitung von Säuglings- und Krankennahrung sowie für natriumarme Ernährung ebenfalls geeignet.
Natrium mg/L < 20 1,2 5,0